Buddha Bowl Rezept mit Süßkartoffeln, Kichererbsen und Avocado

Bunt, nahrhaft und gesund: Buddha-Bowls sehen nicht nur toll aus; die mit hochwertigen und reichhaltigen Lebensmitteln gefüllten Schalen sind lecker und machen glücklich!

Der Trend der Buddha-Bowls geht auf die Idee des bewussten und maßvollen Ernährens zurück, eine Ernährungsweise, die ihren Ursprung im Zen-Buddhismus hat. Einfacher wird aber auch gesagt, dass die Zutaten der prall gefüllten Buddha Bowl sich wie ein runder Buddhabauch hervor wölben.

Alles was du brauchst ist eine schöne, runde Schüssel und schon kann es los gehen. Grundsätzlich könnt ihr in der Befüllung der Buddha Bowl eurer Kreativität freien Lauf lassen, meine Buddha Bowl wird neben vielen anderen Leckereien mit Süßkartoffeln, Kichererbsen, Spinat und Avocado gefüllt.

Buddha-Bowl

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 mittelgroße Süßkartoffel
  • 1 Dose Kichererbsen
  • 140g Rotkohl
  • 140g Babyspinat
  • 1 Avocado
  • 100g Naturreis
  • Sesampaste
  • Ahornsirup
  • Siracha (das ist eine scharfe Chilisauce)
  • Paprikapulver scharf
  • Knoblauchpulver
  • Wasser
  • Zitronensaft

Buddha-Bowl-Zutaten

Zubereitung

Süßkartoffel waschen, schälen und würfeln
Backofen auf 180°C Umluft vorheizen
Kartoffeln auf ein Backblech legen und mit 1 EL Öl, Salz und Pfeffer würzen
Für 30 Min. auf mittlerer Schiene backen – nach ca. 20 min. einmal wenden

Reis nach Packungsanleitung zubereiten

Kichererbsen abgießen, abwaschen und marinieren
Marinade: 2 EL Siracha, 2 TL Ahornsirup, 1 TL Paprika, ½ bis 1 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 1 TL Knoblauchpulver
Für 10-15 min. in einer Pfanne anbraten

Rotkohl waschen und in kleine Stückchen reiben
In einer Pfanne ohne Fett kurz andünsten

Babyspinat waschen
In einer Pfanne ohne Fett kurz andünsten

Soße / Dressing mischen
4 EL Sesampaste, 1 EL Ahornsirup, 2 TL Siracha, ½ TL schafes Paprikapulver, 4 EL warmes Wasser, je nach Geschmack einen spitzer Zitronensaft

Avocado entkernen, aus der Schale lösen und rädeln

Eure Bowl erst mit Reis, dann mit den anderen Zutaten befüllen

Soße / Dressing großzügig über die Mahlzeit geben

Buddha-Bowl

Guten Appetit!

Diese Buddha Bowl schmeckt mir einfach total gut! Wie findet ihr sie? Mit welchen Zutaten mögt ihr eure Buddha Bowl am liebsten?

Probiert mein Rezept doch aus und ladet dann euer Bild auf Instagram mit #Stilweg hoch. Alternativ könnt ihr mich auch auf Facebook verlinken!

Um keine Beiträge mehr zu verpassen, abonniert gerne meinen YouTube Kanal oder folgt mir auf Facebook oder Instagram.

Buddha-Bowl

Schreibe einen Kommentar